Pitten-Grimmenstein

Mäandrierend fließt dieser Fluss durch die liebliche Hügellandschaft der Buckligen Welt. Die Quellflüsse der Pitten, Feistritzbach und Großer Pestingbach entspringen im Wechselgebiet. Der Zusammenfluss dieser beiden Bäche ist die obere Reviergrenze dieser neuen Fliegenstrecke. Ab dort trägt der Fluss den Namen Pitten und ist einer der Quellflüsse der Leitha im Gemeindegebiet von Haderswörth. Gemeinsam mit dem Oberwasser der Schwarza bildet die Pitten den Wasserkörper unseres Fischereireviers „Leitha Ursprung“.

Der in der Mitte unserer 10 km langen Fliegenstrecke angebrachte Pegel in Warth weist eine mittlere Durchflussmenge der Pitten und 3 m3/s aus. Die Flussufer sind naturnahe sehr gepflegt und auch für ältere Mitglieder gut zu begehen. Weite Strecken des Flusses liegen nahe der Autobahn A2 und der Bundesstraße B54 und sind in ca. 50 Minuten von Wien gut zu erreichen. In unmittelbarer Umgebung dieser neuen Fliegenstrecke gibt es zahlreiche ausgezeichnete Gasthäuser, die Nebenbäche dienen der Aufzucht von Jungfischen und sind von der Befischung ausgenommen. Die Mündung des zum Revier gehörenden Schlattenbaches stellt die untere Reviergrenze in der Landschaft dar. Die Pitten wird ab sofort als „Classic-Fliegenstrecke“ geführt und betreut werden. Es sind Jahreskarten und Tageskarten ab sofort erhältlich.

Preise
   Mitglied    Nichtmitglied
Jahreskarte   € 400,00
Tageskarte    € 50,00          € 70,00

 

Fischereiordnung Pitten-Grimmenstein