Rückblick Fliegenfischertag 2018

Der Fliegenfischertag zu Christi Himmelfahrt in Hofstetten-Grünau ist in Fliegenfischerkreisen bereits ein Fixpunkt im Kalender. Die Begrüßungsworte von ÖFG-Präsident Franz Kiwek sowie die Eröffnungsrede durch Bürgermeister Artur Rasch fand diese Jahr bei besten Wetterbedingungen statt.

Mit rund 250 Besuchern ist der Fliegenfischertag der Österreichischen Fischereigesellschaft gegr. 1880 erfolgreich verlaufen und hat die Erwartungen voll erfüllt. Als publikumsoffene Veranstaltung für Fliegenfischer und Freunde der Fischerei stieß sie von Anfang an auf gezieltes Interesse. Die Aussteller sprachen von einer guten Nachfrage und „ordentlichen bis sehr guten Umsätzen“. Neben dem vielfältigen Ausstellerbereich wurde ein abwechslungreiches Rahmenprogramm geboten.

Gäste, welche aus Österreich, der Schweiz, Italien, Irland sowie aus dem süddeutschen Raum angereist waren, nahmen die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch, der praktischen Erprobung der Fischereiartikel sowie dem Studium der Wurfdemonstrationen wahr.

Vorführungen zum Thema „Fische vorbereiten und kochen“ wurden ebenso bestaunt wie die eleganten Bewegungen der Instruktoren.

Erstmals war neben Günter Feuerstein, Ian Gordon, Hans Spinnler, Roberto Miceli und Marco Terzani auch eine weibliche Instruktorin anwesend. Die Irin Glenda Powell erklärte und zeigte dem interessierten Publikum Ihren Wurfstil.

Den Teilnehmern an der Tombola und an den Wurfbewerben konnten wertvolle Preise übergeben werden.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Gästen für Ihr Kommen, beim Betreiber der Gastwirtschaft für die ausgezeichnete Bewirtung sowie bei den Gemeindeverantwortlichen für die Benützung der „Pielachtaler Seensucht“.

Fotos