Raub und Friedfischanglertag 2016

Zum 16. Mal fand der Raub- und Friedfischanglertag am 18.Juni 2016 in Aggsbach Markt stattfand.

Präsident Franz Kiwek eröffnete die Veranstaltung und würdigte die gute Zusammenarbeit mit allen Wachaugemeinden die im Bereich der Reviere Aggsbach bereits seit rund 70 Jahren erfolgreich verläuft. In Rossatz spiegeln sich diese erfolgreichen Kooperationen eindrucksvoll, durch die heuer in die Planungsphase gehende Ausbaustufe III der Renaturierung der Altarme Pritzenau, wieder.

Von Seite der Gemeinde überbrachte Bürgermeister Hannes Ottendorfer die besten Grüße und der Präsident bedankte sich für die langjährige gute Kooperation. Auch Altbürgermeister Hermann Gerstbauer erwies uns wieder die Ehre mit seinem Besuch der Veranstaltung, ein Treffen unter Freunden wird in diesem Kreis wirklich großgeschrieben!

Als kleinen Dank, speziell für die Unterstützung im Jahr 2015 wo aufgrund der Wetterlage die Abendveranstaltung sprichwörtlich ins Wasser fiel und deshalb das gesamte Equipment nur für unsere Veranstaltung aufgebaut und zur Verfügung gestellt wurde, haben wir im Zuge der Eröffnung an den Obmann des Verschönerungsvereines Erich Oberwimmer eine kleine Spende in Höhe von EUR 300,-- überrreicht!

Auch das Wetterglück war uns in diesem Jahr hold und so konnten sich die rund 100 Gäste von Raubfischködern und -techniken präsentiert von Georges „Handmade Wooden Lures“, Shimano Österreich durch Mario Lange, über Fliegentechniken auf Raubfische präsentiert von Stefan Höfler bis hin zu Friedfischtechniken die vom Team Fishing Store Match and More demonstriert wurden bei perfekter Kulisse der Wachau informieren. Der Anglerflohmarkt samt Binden von Hechtfliegen durch Walter Hann rundete das gerätetechnische Programm wieder hervorragend ab.

Natürlich durfte auch das Thema Gewässerökologie im Programm nicht fehlen. Dipl. Ing. Martin Mühlbauer präsentierte wieder Anhand seiner Unterlagen abgewickelte und anstehende Renaturierungsprojekte in der Wachau und Dipl. Ing. Georg Fürnweger erläuterte interessierten Kollegen erstmals die umgesetzten und geplanten Maßnahmen zum Thema „Ökologisch Nachhaltige Stützung des Fischbestandes“ wobei er auf die Projekte mit Zandernestern, selbst abgestreiften Aalrutten und Aufzucht von Bachforellenbrütlingen aus eigenem autochtonen Fischen für die Weiten und Große Krems einging.

Natürlich durfte auch wie in der Vergangenheit das kulinarische Thema nicht zu kurz kommen.  Neben den bereits weithin bekannten gebratenen Brachsen von Rudi Farthofer wurden wir von Walter Kitzwögerer mit echten Donau-Steckerlfischen verwöhnt. Die Familie Schindele zauberte hervorragende Pasteten und Terrinen und Karl Gapmann veredelte heuer Karpfenfilets mit seinem Tischräucherofen zu einem wahren Gaumenerlebnis. Natürlich musste auch gezeigt werden wie man Fische überhaupt verarbeitet um zu solchen schmackhaften Ergebnissen zu kommen, was mit großem Engagement von Helmut Raaber, welcher heuer auch als kulinarisches Highlight seine hervorragende Fischsuppe mitbrachte, präsentiert wurde. Das Rezept zur Fischsuppe können Sie aufgrund der sehr großen Nachfrage, diesem Bericht als Beilage entnehmen.

Der heuer bereits zum 2. mal durchgeführte Zielwurfwettbewerb mit der Spinnrute trug zusätzlich zu Attraktivität der Veranstaltung bei und fand bei den Besuchern großen Anklang, wobei wohl viel Kollegen feststellen mussten dass es gar nicht einfach ist mit Spinnrute und Kunstköder wirklich Zielgenau umzugehen. Wie auch im letzten Jahr konnten sich wieder einige junge Teilnehmer etablieren. Nico Haumberger setzte sich mit 6 Punkten klar an die Spitze und konnte damit den Gutschein für die Donau Generallizenz mit nach Hause nehmen. Neben 4 weiteren Jahreslizenzen aller Wachaureviere wurden zahlreiche wertvolle Preise ausgespielt die dankenswerter Weise unter anderem von Shimano Österreich und Georges „Handmade Wooden Lures“ zur Verfügung gestellt wurden.

Wir danken auf diesem Wege allen Partnern und Unterstützern und freuen uns schon auf den nächsten Raub- und Friedfischanglertag 2017!

Für das Organisationsteam

Robert Kamleitner

 

 

Fotos