Piesting Tattendorf

Die drei Piestingreviere Wöllersdorf, Felixdorf und Tattendorf liegen im Mittellauf der Piesting. Der sehr abwechslungsreiche Flußlauf umfaßt schnellfließende Strecken, tiefe Gumpen und breite Staue, hat eine Gesamtlänge von 22 km und eine mittlere Wasserführung von 3 m³ pro Sekunde.

Der Fischbestand weist etwa 75% Bachforellen, 15% Regenbogenforellen und 10% Äschen auf. In der Piesting-Wöllersdorf und Felixdorf kann die Fischwaid auch mit Kunstköder auf einfachen Haken ausgeübt werden.

Die Piesting-Tattendorf I und II sind Classic-Strecken, widerhakenloses Fliegenfischen vorgeschrieben. Die Entnahmebestimmungen sind Bestandteil des derzeit laufenden Bachforellenprojektes. Pro Woche dürfen fünf Salmoniden, davon nur eine Bachforelle, entnommen werden. Tageskartenlizenznehmer drei Stück Salmoniden, davon eine Bachforelle, Jahresentnahmelimit 50 Stück pro Jahr.

Der Besitz einer amtlichen Fischer- oder Gastkarte für das Bundesland Niederösterreich ist Pflicht.

Bachforellenprojekt der ÖFG im Revier Piesting Tattendorf

Weitere Hegemaßnahmen

Mit der Auswilderung von rund 10.000 Stück Bachforellenbrütlingen Ende April 2012 fand das vom Vorstand geförderte Projekt seine Fortsetzung.

Weiters wurde ein Besatz mit fangfähigen Regenbogenforellen eingebracht. Wenn Sie das Team an der Piesting-Tattendorf unterstützen wollen, teilen Sie uns dieses mit, Helfer und persönliche Wahrnehmungen/Ereignisse sind herzlich eingeladen bzw. werden gerne entgegengenommen.

Das Sekretariat wird gerne den Kontakt mit den Bewirtschaftern herstellen.

Bachforellenprojekt der ÖFG im Revier Piesting Tattendorf - PDF Download