Bilder von der Donau bei Rossatz

Das Revier beginnt bei der ehemaligen Gemeindegrenze Arnsdorf- Rossatz und endet ca.8,5 km stromab an der Gemeindegrenze Rossatz - Mautern. Die Reviergrenztafeln können von der Bundesstraße aus wahrgenommen werden.

Dieses wunderschöne Donaurevier mit Aussicht auf Dürnstein hat in weiten Bereichen seinen natürlichen Flusscharakter erhalten können und verfügt zudem noch über viele herrliche natürliche Strukturen und durchflossene Ausstände in urtümlicher Auenlandschaft.

Im Rahmen der Fischereiordnung und der gesetzlichen Bestimmungen können alle Donaufische beangelt werden. Eine besondere Aufmerksamkeit wird der Hege des Huchenbestandes geschenkt.

Die Fischwaid auf den "Rotfisch" im Winter wirbt mit unvergesslichen Erlebnissen und Eindrücken.

Es werden Jahreskarten und auch in geringer Anzahl Tageskarten ausgegeben, in der zweiten Jahreshälfte ist Jahreskarteninhabern auch das Angeln  in der Nacht gestattet.


Der Besitz einer amtlichen Fischer- oder Fischgastkarte für das Bundesland Niederösterreich ist für den Erwerb einer Lizenz unbedingt notwendig.